dank und sponsoren literaturhinweise kontakt impressum

joana

Auszug aus dem Portrait zu Joana:

„In Mannem is es schää“, wer könnte je daran zweifeln? Wenn Joana dieses Lied, begleitet von ihrer Gitarre, charmant und überzeugend darbietet, sind selbst die letzten Zweifel anwesender Schwaben restlos ausgeräumt. Joana ist ein Phänomen. Ihre Stimme bezaubert, ihre selbstverfassten und komponierten Lieder sind anspruchsvoll, vor allem auch, wenn sie sozial- oder zeitkritischer Natur sind. Joana erinnert stimmlich an ihre großen Vorbilder Juliette Greco oder Joan Baez, ohne sie je kopieren zu wollen. Sie, das Naturtalent mit dem unverwechselbaren warmen Timbre, fand und bewahrt sich als freischaffende Künstlerin mit einem eigenen Musikverlag ihren eigenen Stil und ihre absolute Unabhängigkeit.

In den Wirren des Krieges wurde Johanna Emetz am 11. Oktober 1944 in Neustadt/Schwarzwald, im „Exil“, wie sie sagte, geboren. Ihren Vater lernte sie nie kennen; er starb bei einem Fliegerangriff der Alliierten drei Monate vor ihrer Geburt. Aufgewachsen ist Johanna auf dem Pfingstberg, wo sie zu einer waschechten Mannheimerin heranwuchs….